Überwinterung

Dieser Vogel ist zwar flugfähig, sein Gefieder jedoch in einem sehr schlechten Zustand. Mindestens 5 Schwungfedern werden innerhalb der nächsten Wochen abbrechen. Auf keinen Fall darf er so freigelassen werden!

erfolgreicheMauserMS
erfolgreiche Mauser eines Mauerseglers während der Überwinterung in Menschenhand. Nur noch die äusseren Handschwingen und die Schwanzfedern müssen durchgemausert werden.
zufriedene mauersegler
zufriedene Mauersegler – das ist die Grundvoraussetzung für eine Überwinterung

 

In der Wildvogelpflege haben wir immer wieder Pfleglinge die aus den verschiedensten Gründen ein schlechtes Gefieder haben, mit dem sie in der Natur nicht überleben würden. Auch der Mauersegler ist davon betroffen, natürliche Ursachen wie Hitze und extreme Hungerphasen sowie Fehlernährung aber auch Greifvogelangriffe und Unfälle sind dafür verantwortlich.

Schwanzfedern mit “Hungerstreifen”. Alle Federn werden dort abbrechen, so darf der Mauersegler nicht starten! Rechtzeitig erkannt, könnte man die Schwanzfedern ziehen. ACHTUNG auch hier kann es zu Komplikationen kommen, falls auch Schwungfedern betroffen sind, ist eine Überwinterung/Mauser zu prüfen. Das ziehen der Schwanzfedern darf nur während der Wachstumsphase des Mauerseglers erfolgen und auch nur dann, wenn es noch eine Möglichkeit gibt ihn starten zu lassen. Bis die Federn nachwachsen, vergehen fast 6 Wochen.

Gefiederschäden, die durch Hitze und Hungerphasen entstanden sind, werden durch die Mauser gut zu korrigieren sein.  Bei anderen Gefiederschäden, muss vor einer Überwinterung geklärt werden, ob irreparable Organschäden vorhanden sind, die durch eine Fehlernährung entstehen können.

Jeder, der sich für die Überwinterung eines Mauerseglers entscheidet, sollte sich über den Zeitaufwand und die Kosten im klaren sein. Tierschutz allerdings hat weniger mit Wirtschaftlichkeit  zu tun, die Haustierhaltung für Hund und Katze ist teurer. Trotzdem benötigen ehrenamtliche Stationen  dringend Spenden um diese Arbeit weiter leisten zu können.

Eine Alternative zur Überwinterung ist das Schiften der defekten Federn. Dies sollte auf wenige Federn beschränkt werden, solange es keine positiven Rückmeldungen beringter, geschifteter Mauersegler gibt.

Normalerweise werden die Schwanz- und letzten Schwungfedern erst im  2. Winter erneuert, sodass der Mauersegler bis zum Mai des 2. Jahres in Menschenhand verbleiben muss, also ca. 22 Monate.

Grundsätzliches zur Überwinterung von Mauerseglern:

  • Die Vögel benötigen neben reinem abwechslungsreichem Insektenfutter (kein Trockenfutter!) eine geräumige warme Unterbringung, in der sie auch trainieren können,  damit die Flugfähigkeit erhalten bleibt.
  • Wenig geeignet für die dauerhafte Unterbringung sind nach meiner Erfahrung seitlich geschlossene Boxen oder Aquarien, da hier die Frischluftzufuhr stark eingeschränkt wird und sich daraus in der Folge für eine Entstehung der Aspergillose sehr günstige Voraussetzungen ergeben.  Man kann Boxen mit Fenstern versehen, die mit Fliegengazen abgespannt werden. Als Versteckmöglichkeit sollten dem Mauersegler  Nistkästen /Holz angeboten werden. Diese werden sehr gerne angenommen und bieten dem Vogel einen ungestörten nicht einsehbaren Platz, er verliert seine Angst.
  • Eine sehr gute Versorgung mit Vitaminen über das Futter ist notwendig
  • Während der Mauser wird zusätzlich über das Futter ein unterstützendes Mittel verabreicht, denn jede Ernährung mit toten Insekten ist letztendlich “Mangelware”. In lebenden Insekten sind wesentlich mehr Vitamine enthalten (Vit A/B), das können wir in der Gefangenschaft nicht ohne die Zugabe von Vitaminen abdecken. Alamin sollte währen der Mauser, also ab Dezember  verabreicht werden, solange bis die Mauser abgeschlossen ist.
  • Das Gefieder muss ständig sauber gehalten werden
  • Den Tieren sollte auch die Möglichkeit geboten werden, eigenständig Nahrung und Wasser aufzunehmen, sie baden dann selbständig.
  • Wenn kein natürliches Sonnenlicht vorhanden ist, benötigen sie eine entsprechende Beleuchtung (Sonnenlicht)
  • die richtige Unterbringung bei der Überwinterung entscheidet auch wie erfolgreich die Mauser sein wird, denn falsch untergebracht, ruinieren sich die Vögel sehr schnell das neue Gefieder.
  • Meine Mauersegler erhielten keine subkutanen Verabreichungen von Vitamin B, da sie keinerlei Mangelerscheinung zeigten. Werden Mauersegler auffällig, zeigen Vit-B Mangelerscheinungen, so sollte unbedingt eine Erkrankung sowie Stress ausgeschlossen werden.
  • Die Überwinterer müssen ebenso wie alle anderen Pfleglinge der Naturschutzbehörde vor Ort gemeldet werden.

 

Eine Wärmequelle in der Nacht nehmen sie gerne an, hier genügt eine Wärmflasche oder die Nähe zur Heizung . Immer steht ein kleiner (ganz wichtig!, keine grossen Wasserschalen), flacher Napf mit Nahrung und einer mit Wasser zur Verfügung. So lernen Mauersegler selbständig Nahrung aufzunehmen.

 

trinkende Mauersegler fuer Homepage
so reinigen sie auch den Schnabel

Schnell lernen sie Wasser selbständig aufzunehmen. Diese Trinkschale ist schon etwas grösser, die Segler haben “nur” Gefiederschäden. Mauersegler mit Prellungen oder Brüchen dürfen nur ca. 6cm grosse Schalen erhalten.

Die Art der Schalen (auch Farbe) sollten anfangs nicht gewechselt werden, alles was der Mauersegler nicht kennt, ängstigt ihn. Gereinigt/erneuert werden sie mindestens zwei mal täglich, egal ob der Vogel Nahrung/Wasser aufnimmt oder nicht. Beides steht auch in der Nacht zur Verfügung.

 

Hier einige Fotos zu Möglichkeiten. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, man sollte aber immer bedenken, dass sie auch gut klettern können und wollen, und so aus der Behausung entweichen können. Ein offenes Kippfenster, eine offene Tür reichen aus, ihn nie wieder zu finden. Kranke Vögel würden sich in Ecken verkriechen, unmöglich sie zu finden, also Vorsicht! Gut zu reinigen sollte die Box sein, auch kleine Zelte sind nützlich. Der Boden des Behältnisses muss immer weich gepolstert sein, damit sich die Segler beim herum turnen nicht prellen.

die Mauersegler halten sich gerne in Nistkästen auf
die Mauersegler halten sich gerne in Nistkästen auf

Man sollte die Mauersegler wenn möglich mit Artgenossen zusammen unterbringen, Sie gehen dann gerne Freundschaften ein, fühlen sich sichtlich wohler. Anfangs muss das natürlich beaufsichtigt werden, in seltenen Fällen gibt es auch Unverträglichkeiten. Niemals einen dritten Segler dazu setzen, wenn zwei Mauersegler sich bereits arrangiert haben, kennen und mögen. Altvögel kümmern sich auch rührend um Jungsegler, auch dies sollte jedoch erst einmal beaufsichtigt werden.

Für eine langfristige Unterbringung – Überwinterung zur Mauser – sollte man den Vögeln mehr Platz zur Verfügung stellen um eine Bewegungsatrophie auszuschliessen , denn oft trainieren sie dann selbständig ihre Muskulatur, das minimiert das erforderliche 3x wöchentliche Flugtraining.

unterbringung im raum

Nachfolgend eine Angabe, wie viel die Überwinterung eines Mauerseglers in etwa kosten wird  (Miete, Strom, Sachkosten (Zewa oder Decken/Tücher),  sowie Entschädigung für den Zeitaufwand sind hier nicht berechnet). Für Vollzeit Berufstätige ist die Überwinterung nicht zu schaffen, es sei denn die Vögel dürfen mit an die Arbeitsstelle….

Ein flügger Mauersegler benötigt pro Tag je nach Körpergrösse zwischen 10 und 13 g Nahrung, Pro Jahr also ca. 4,5 kg Insekten die unbedingt nicht nur aus Heimchen bestehen sollten.

Heimchen und Mehlwürmer kann man sehr gut selber züchten, so dass die Kosten erheblich gesenkt werden können. Bei den Mehlwürmern dürfen zwingend nur die weissen verfüttert werden und nur als Beifutter, d.h. die Hauptnahrung besteht aus fettarmen Insekten.

Beispiel für eine gute Ernährung, für ein Jahr:

2 kg Heimchen incl. Versand    =                                                                  60   Euro

beachten Sie hierzu die Links zu den Futtermittelherstellern die in Kürze eingestellt werden!

1 Liter Buffalos    incl. Versand    =                                                              15 Euro

1,0 kg entweder  Soldatenfliegenlarven

mit Versandkosten                                                                                             12 Euro

0,5 kg Mehlwürmer oder Drohnen

Vitaminpräprat                                                                                          ca.    20 Euro

Insgesamt                                                                                                     ca.   110  Euro

Monatlich sind das aufgerundet 10 Euro, die man allerdings für 2 Jahre veranschlagen muss, denn die wenigsten Segler können nach einem Jahr wieder freigelassen werden.  Die Mauser verläuft unterschiedlich, mancher Segler ist bereits im Herbst des Folgejahres mit der Mauser fertig, bis auf die letzten beiden Schwungfedern.  Diese können evtl. geschiftet werden oder sind ausreichend gut für einen Start. Falls Sie einen Tierarzt suchen der schiften kann, im norddeutschen Raum habe ich eine gute Adresse für Sie.

Die Kosten halten sich also wirklich in Grenzen, Haustierhaltung ist in der Regel teurer.

 

 

Stand Dezenber 2016