Mauerseglerhilfe Schwalm-Eder-Kreis

Vor 26 Jahren wurde mir von unserem Tierschutzverein ein
verunfallter, fluegger Jungsegler gebracht. Dieser
Mauersegler faszinierte mich so sehr, dass sein Start ins
Seglerleben der Beginn meiner Mauerseglerhilfe und der
Apus apus zu “Meinem Vogel” wurde.

War es in den ersten Jahren die Pflege verunfallter Vögel
die mir am Herzen lag, so kam in den Jahren seit 1996
immer mehr auch der Wunsch nach Ansiedlung und vor
allem Schaffung sicherer Nistplätze hinzu. Schlimme
Erfahrungen bei Haus- und Dachsanierungen in meiner
Nähe, übertriebene Reinlichkeit und daraus resultierende
Abneigung gegen Wildtiere, wo bleibt da noch Platz für
unsere Natur? Wenn wir dem Apus apus langfristig helfen
wollen, müssen wir dringend sichere Nistplätze schaffen.

Bei dem überwiegenden Teil meiner Pfleglinge handelte es
sich bisher um Problemfälle von anderen Stationen, aus
ganz Deutschland. Aus zeitlichen Gründen muss ich die
Zahl der Pflegeplätze leider stark reduzieren. Auch deshalb
diese Homepage, sie ist hoffentlich der ein oder anderen
Mauerseglerstation eine Hilfe.

Auf den folgenden Seiten können Sie von meinen
persönlichen Erfahrungen und Erkenntnissen im Umgang
mit dem Mauersegler lesen. Viele Seglerfinder und Mauerseglerpfleger habe ich in
den vergangenen Jahren telefonisch beraten und während
der Aufzucht oder Pflege ihres Mauerseglers betreut, selber bis heute weit über 1000 Mauersegler versorgt und gepflegt.

Bei Fragen wenden Sie
sich bitte an die nachfolgend aufgeführten Adressen:

Mauerseglerstation bei Facebook (  zu erreichen über die Storchenstation Wabern)

 

Per Mail:

Mauerseglerstation Schwalm-Eder

Wir arbeiten ehrenamtlich und freuen uns über jede Spende – herzlichen Dank!

Stand Dezenber 2016