Hitzeschäden

Gefiederschäden  Charlyn

Charlyn kam Anfang Juli 2015 zur Mauerseglerhilfe Schwalm-Eder. Anfangs waren keine Schäden zu erkennen, bzw. es musste abgewartet werden, wie sich die Schwungfedern entwickeln. Die Federhülsen an den Handschwingen waren leicht auffällig.  Die äusseren 3 Handschwingen an beiden Seiten zeigten dann nach dem Wachstum starke Schädigungen und wurden, bevor das Wachstum abgeschlossen war,  unter Narkose entfernt.

Die Praxis des Schiftens wurde hier bisher nur bei 2-3 fehlenden Federn durchgeführt, da es immer noch nicht erwiesen ist, ob die Federn 2 Jahre halten. Wir hoffen auf Rückmeldungen, damit die Zahl der Mauersegler, die überwintern müssen, reduziert werden kann.

Charlyn begann nach 14 Tagen alle 6 entfernten Schwungfedern zu schieben, was nicht selbstverständlich ist. Es kann durchaus zu Komplikationen kommen, hier muss man abwägen.  Wenn das Wachstum des Vogel abgeschlossen ist, kommt ein Ziehen der Schwungfedern auf keinen Fall in Betracht. Die Überwinterung ist wenn möglich vorzuziehen!