Erste Hilfe

 

Notfallversorgung für Mauersegler

Lesen sie die Punkte der Reihe nach durch, überspringen Sie nicht zutreffendes.

Ein junger Mauersegler, der am Boden gefunden wird, braucht immer menschliche Hilfe, sonst ist er verloren, aber:

Niemals einen kalten Vogel füttern oder ihm Wasser einflössen, in diesem Zustand ist er extrem gefährdet  sich zu verschlucken! Ein verunfallter Mauersegler muss erst einmal die normale Köpertemperatur wieder erlangen, wenn er unterkühlt oder überhitzt ist.

Werfen Sie niemals einen Mauersegler hoch, egal wer Ihnen dazu rät. Gesunde Segler können von alleine starten, vom freien Boden. ein Vogel der nur starten kann, wenn man ihn hoch wirft oder schwingt ist nicht gesund und wird in Kürze wieder zu Boden gehen.

Auf keinen Fall darf ein Mauersegler in einem Käfig untergebracht werden, er kann sich und seine Federn dort verletzen und er bekommt noch mehr Angst, was eine Fütterung fast unmöglich macht.

Verletzte Vögel benötigen eine Versorgung der Wunden und kein Futter, sondern fachkundige Hilfe.

Niemals irgendetwas an einen Mauersegler verfüttern, es könnte seinen Tod bedeuten. Erst einmal muss der Vogel notversorgt  werden, bevor er Nahrung verwerten kann. Hier können Sie lesen welches Futter für Mauersegler geeignet ist.

Kinder sind mit der Aufzucht oder Pflege eines Mauerseglers überfordert.

Wärme von oben ist zum Aufwärmen nicht gut geeignet, gerade ältere Vögel ängstigt sie eher, sie werden unruhig. Auf keinen Fall Infrarotstrahler für nackte oder wenig befiederte Vögel nehmen, sie trocknet den Vogel aus. Außerdem sollten Sie den Vogel auf keinen Fall in die Sonne stellen.

Die Altvögel füttern ihre Kleinen ausschließlich im Nistplatz. Setzen Sie einen gefunden Jungsegler nicht zurück ins Nest, er hatte einen Grund dafür, es zu verlassen. Er wird es wieder tun, beim nächsten Mal vielleicht mit schlimmerem Ausgang. Unter Dachziegeln veranlasst große Hitze oftmals die Jungsegler, den Nistplatz zu verlassen. Lang anhaltende Schlechtwetterperioden führen oft zu Nahrungsmangel bei Alt- und Jungvögel. Dies kann ebenfalls dazu führen, dass Jungvögel das Nest zu früh verlassen.

1. Blutet der Vogel, versuchen Sie unbedingt die Blutung zum Stillstand zu bekommen. Sterile Kompressen aus dem Erste Hilfe Kasten oder notfalls Zeitungspapier können hier helfen.

2. Nackte oder nur wenig befiederte Jungvögel müssen sofort gewärmt werden. Sie sind langsam zu erwärmen, zuerst mit den Händen; nebenbei sucht man die Wärmflasche, Heizkissen oder Händewärmer, bereitet ein Ersatznest aus einem zusammengerollten Handtuch und wartet bis das Nest ausreichend warm ist und der Vogel sich nicht mehr kühl anfühlt. Evtl. kann eine zweite Person Hilfe leisten. Kaum befiederte oder nackte Vögel kann man auch gut in feuchten warmen Tüchern wärmen. Vögel haben eine Körpertemperatur die über 40 Grad C liegt, d.h. das Nest muss sich richtig schön warm anfühlen, ca. 32 Grad C für leicht befiederte und 35-37 Grad C für ganz nackte Jungvögel. Falls Sie ein Innen/Außenthermometer haben, legen Sie die den Aussenfühler unter den Vogel, das Thermometer sollte dann 38-39 Grad anzeigen.
Diese nackten Mauersegler sind im Brutkasten am besten untergebracht, d.h. Sie sollten schnellstmöglich nach einer Mauerseglerstation in ihrer Nähe suchen.

Weitere Infos dazu gibt es im Kapitel Aufzucht.

3. Befiederte Jung- oder Altvögel die sich kühl anfühlen, müssen gewärmt werden, jedoch nicht mit den Händen wenn sie unruhig oder ängstlich sind. Sie werden in einem glattwandigen Behälter z.B. Plastikwanne, Karton (mit Deckel und Luftlöchern) untergebracht. Das Heizkissen oder die Wärmflasche wird mit einem Handtuch bedeckt. Die Heizquelle sollte mäßig warm sein, d.h. ca. 30 Grad C. Ein unbeheizter Platz sollte vorhanden sein Überprüfen Sie ob der Vogel an Körperwärme gewinnt, wenn nicht erhöhen Sie die Temperatur leicht und beobachten Sie ihn weiter. Wer keine Wärmflasche im Haus hat bastelt sich selber eine, z.B. aus leeren Glas- oder Plastikflaschen mit Verschluss, die in ein Handtuch eingewickelt werden.
Boxen sollten immer mit Tüchern größtenteils zugedeckt werden, das beruhigt die Segler. Stellen Sie die Box an einen ruhigen Platz, halten Sie alle Haustiere von dem Segler fern.

4. Sobald der Mauersegler aufgewärmt ist, geben Sie ihm etwas Wasser, aber nur an den Schnabelrand, das ist wichtig. Dabei darf sich der Mauersegler auf keinen Fall in Rückenlage befinden. Vorher bitte die Hände gründlich waschen, Mauersegler sind mit den Bakterien die wir an den Händen haben nicht „vertraut“, das Immunsystem ist geschwächt, sie können erkranken. Den Finger dann in einen Wassernapf tauchen und am Schnabelrand des Vogels abstreifen. Nicht in den offenen Schnabel, der Segler könnte sich verschlucken. Es ist auch nicht notwendig den Schnabel zu öffnen, wenn das Gefieder nass wird ist das kein Problem. Diesen Vorgang einige Male wiederholen. Altsegler lassen Sie am besten in der Box sitzen, während sie das Wasser anbieten. Sie haben sehr spitze Krallen, die sie wenn sie ängstlich sind oder Schmerzen haben auch einsetzen.

5. Ihr Mauersegler dreht sich oder den Kopf, krampft, überschlägt sich? Er braucht umgehend ein Vitamin B Komplex Präparat, am besten vom vogelkundigen Tierarzt subkutan (in die Kniefalte) verabreicht. Leider haben viele Tierärzte ein solches nicht vorrätig, fragen Sie bitte dort nach. Es muss sich unbedingt um ein B Komplex Präparat handeln, andere Mittel wie z.B. Catosal (enthält lediglich Vit B 12) ersetzen es nicht. Falls dies nicht vorhanden ist, bitte sofort in der Apotheke besorgen (Vitamin B Komplex, d.h. Vit B1, B6, B 12) und dem Vogel ganz vorsichtig einen Tropfen alle 15 Minuten oral verabreichen. Geben Sie das Mittel nur an den Schnabelrand, wahrscheinlich wird der Vogel daraufhin schlucken.

6. Ihr Mauersegler ist ein Katzenopfer oder wurde von einem anderen Säugetier ergriffen? Sollte der Mauersegler von Katze/ Hund/ Säugetier geschnappt worden sein, dann benötig er dringend umgehend ein gegen eine Pasteurelleninfektion wirksames Antibiotikum. Im Speichel der Säugetiere sind Pasteurellen enthalten, die über feinste Risse in der Haut des Vogels übertragen werden und zum Tod des Vogels führen, wenn nicht schnellstens gehandelt wird. Bitte keine Zeit verlieren, sondern sofort evtl. auch den Notdienst des Tierarztes in Anspruch nehmen. Leider kommt es bei Mauerseglern durch die Antibiotikabehandlung oftmals zu Pilzinfektionen. Deshalb muss der Mauersegler möglichst gleichzeitig mit einem Antimykotikum, behandelt werden. Einige dieser Mittel sind nieren- und leberschädigend, bitte suchen sie Hilfe und Rat bei erfahrenen Mauerseglerpflegern. Der Tierarzt kennt sich in der Regel hier nicht aus.

7. Besorgen Sie sich eine Waage und prüfen Sie wieviel Ihr Mauersegler wiegt, dies ist wichtig um seinen Zustand einzuschätzen. Eine Haushaltswaage reicht für den groben Check. Vorsicht, das der Segler nicht herunterspringt und sich verletzt. Befiederte fast oder ganz ausgewachsene Mauersegler und Altvögel sollten mindestens 32g wiegen. Auch die Farbe des Rachens läßt Rückschlüsse auf den Allgemeinzustand des Mauerseglers schießen. Ist er grau, ohne jeglichen Anteil von einem leichten rosa, so ist dass ein Zeichen für den sehr schlechten Gesundheitszustand Ihres Vogels. Bei nackten oder kaum befiederten kleinen Seglern sollte man das Gewicht erst einmal vernachlässigen, die Bestimmung des Alters ist nicht einfach. Bilder hierzu folgen im Kapitel Aufzucht (Altersbestimmung), bitte später lesen.

Ihr Segler ist jetzt gewärmt und hat einige Tropfen Wasser bekommen, dann sollten Sie in Erwägung ziehen nach einer Mauerseglerauffangstation zu suchen. Selbst wenn diese etwas weiter weg ist, die Fahrt lohnt sich auf jeden Fall. Die Aufzucht und Pflege von Mauerseglern ist zeitaufwendig, meistens langwierig und nicht einfach. Kinder sind damit überfordert. Hinzu kommt die Beschaffung des Futters, Mauersegler sind reine Insektenfresser. Sie suchen sich ihre Nahrung nur im Flug. Falsch gefüttert werden sie schnell zu einem Pflegefall mit schlechten Überlebenschancen. Lesen Sie bitte erst weiter oder bringen sie den Vogel in eine Auffangstation, bevor Sie beginnen ihm artgerechte Nahrung anzubieten.

Mauerseglerauffangstationen finden Sie hier:
http://www.wildvogelhilfe.org/aufzucht/auffangstationen.html
Nach Postleitzahlen sortiert, finden Sie die Stationen für Mauersegler mit einem Seglersymbol gekennzeichnet. Bringen Sie den Mauersegler nicht in irgendeine Vogelauffangstation. Sollte sich in Ihrer Nähe keine Seglerstation befinden, fragen Sie bei der Deutschen Gesellschaft für Mauersegler, Frankfurt/Main, Tel 069 35351504 nach.

8. Ihr befiederter Jung- oder Altsegler wiegt weniger als 32g: Schauen Sie sich zur Sicherheit noch einmal die Fotos auf den Seiten der Aufzucht für Mauersegler an, um das Alter Ihres Pfleglings zu beurteilen (Altersbestimmung). Mauersegler die älter als 32 Tage sind, und Altsegler müssen mit diesem Gewicht als kritisch eingestuft werden und brauchen für die nächsten